Ausblick auf die Spiele-Highlights 2016


Das Jahr 2015 hatte es in sich: The Witcher 3, Fallout 4, Call of Duty Black Ops 3, Batman Arkham Knight und Rise of the Tomb Raider sind nur einige der Titel, die die Spielszene dieses Jahr umgehauen haben. Für das Spielejahr 2016 wird es da schwierig mitzuhalten. Damit ihr euch schon einmal ein Bild davon machen könnt, was euch demnächst alles erwartet, folgt hier eine kurze Spielevorschau. 

Das Jahr beginnt mit alt vertrautem: Rise of the Tomb Raider erscheint im Frühjahr endlich auch für den PC. Xbox-Spieler können diesen Spieletitel schon seit einigen Wochen genießen; PS4-Spieler müssen noch bis Ende des Jahres warten. In ihrem neusten Abenteuer schlägt es Lara Croft nach Sibirien, wo es in alter Manier wieder gilt Gräber zu erforschen, zu klettern und ordentlich zu ballern. Popcorn-Kino garantiert.
Zwar müssen PS4 Spieler auf diesen Titel noch etwas warten, doch dafür bekommen sie etwas ganz anderes serviert: Wie bereits auf der E3 2015 angekündigt wurde, erscheint dieses Jahr Horizon: Zero Dawn exklusiv für die PS4. Hinter dem Titel steckt Guerilla Games. Das Spiel verbindet futuristische Elemente mit Elementen aus der Steinzeit. Die Grafik ist Kinoreif. Was uns genau erwartet, erfahren wir allerdings wohl erst in ein paar Wochen. 


Ebenfalls nicht zu vergessen ist Uncharted: A Thief's End, das im April dieses Jahres erscheinen soll. A Thief's End wird, laut den Entwicklern, das letzte Spiel mit Nathan Drake sein. Nathans Abschied dürfen wir mit alten Charakteren und ein paar neuen Gesichtern feiern. Die Handlung des potenziellen Spielehits 2016 setzt drei Jahre nach den Ereignissen von Uncharted 3: Rake's Deception an. Zusammen mit Nathan müssen wir uns dieses Mal, nach Auftauchen seines Bruders, ein letztes Mal auf Schatzsuche begeben.
Während wir also die Uncharted-Reihe feierlich zu Grabe tragen, erhebt sich ein anderer Titel aus der Asche. Nach einem Jahrzehnt (!) der Ankündigung soll dieses Jahr doch tatsächlich The Last Guardian auf den Markt kommen. Bislang hält sich Publisher Sony zurück was Spieledetails angeht; Trailer lassen jedoch vermuten, dass The Last Guardian bezüglich des Settings und der Charaktere unverändert bleibt. - Und nach zehn Jahren der Produktion dürfen wir hier einiges erwarten.




Ein anderer Nachzügler wird Gears of War 4. Ursprünglich sollte der Titel nämlich schon 2015 erscheinen. Der Third-Person-Shooter trumpft mit seinen, für die Serie typischen, Kettensägenwaffen und Monstern auf. Das Gameplay hat sich, laut Microsoft, nur wenig bis gar nicht geändert. Hoffen wir, dass das auch für den Spielspaß gilt. Ebenfalls riesiges Hit-Potenzial hat das Spiel Hitman von Square Enix. In alter Hitman-Manier dürfen wir uns wieder aufs töten, mördern und auf starke Inszenierungen freuen.
Während mit diesen Titeln für PC, Xbox und Playstation schon mal gesorgt ist, lässt auch Nintendo von sich hören. Seit dem Release der Wii U 2012 warten wir nun schon darauf, jetzt soll es endlich so weit sein: Im März erscheint eine Neuauflage von The Legend of Zelda: The Legend of Zelda: Twilight Princess HD. Uns erwarten verbesserte Texturen, eine bessere Auflösung und  Beleuchtung und eine neue Amiibo-Figur. Ein anderes Remake auf das wir uns dieses Jahr freuen können ist das Remake von Final Fantasy 7. Retro-Feeling ist 2016 also garantiert.


Doch auch Geballer wird es wieder ordentlich geben. Jetzt, nachdem DICE sein Battlefield Hardline-Experiment abgeschlossen hat, geht es mit Battlefield 5 wieder back to the roots. Schon 2013 versprachen uns die Producer "mehr Features, mehr Extras und mehr Zerstörung" - inwiefern und ob sie das einhalten können werden wir wohl erst Ende dieses Jahres erfahren. Neben Battlefield, dürfen wir uns außerdem auf den zweiten Teil von Plants vs Zombies freuen! Plants vs. Zombies Garden Warfare 2 soll noch bis Ende Febraur erhältlich sein. Wie schons ein Vorgänger richtet sich auch dieser Titel vor allem an eine jüngere Zielgruppe; kann mit seinem Charme und dem lustigen Comic-Look aber durchaus auch uns älteren überzeugen.

Das Fazit: Das Jahr 2016 hat so einiges in petto. Was genau noch auf uns zukommen wird, werden wir vor allem auf der E3 und der Gamescom noch genauer erfahren. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
Google Plus

Über Nonsense Entertainment

Hinter Nonsense Entertainment verbirgt sich Vollzeitgeek, Motion Picture-Enthusiastin und Internetfreundin Sarah Weiher. Besonders gerne befasst sie sich mit der Internetkultur, Rollenspielen, Science Fiction-Literatur, Netflix Serien und dem Storytelling.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen