DOOM Releasetermin, Trailer uvm.

Jetzt dauert's nicht mehr lange. Es gibt neue Trailer, neue Screenshots und, endlich, auch einen Releasetermin. Damit wird Doom noch etwas greifbarer und die Freude damit noch etwas größer. Das Spiel soll am 13. Mai 2016 für Xbox One, PC und Playstation 4 veröffentlicht werden.

"Sie sind nicht ohne Grund hier. Die Forschungseinrichtung der Union Aerospace Corporation auf dem Mars wird von grauenerregenden, mächtigen Dämonen überwältigt und nur ein einzelner Mann steht zwischen ihrer Welt." - Bethsoft. So lautet Bathesdas Beschreibung zur "Handlung" von DOOM; einem Shooter, der mir persönlich dieses Jahr besonders ins Auge gestochen ist. Und das nicht nur, weil Bathesda mir mit Fallout 4 erst vor kurzem bewiesen hat, was sie als Spieleentwickler so drauf haben.

Neben einer Standart Version erscheint bei ausgewählten Händlern zusätzlich eine Collector's Edition, die, neben dem Spiel, eine 30 Zentimeter hohe Statue und eine Steelbook-Edition enthalten wird. Doch auch für Vorbesteller hat Bathesda sich etwas ausgedacht: Vorbesteller erhalten das Demon Multiplayer Pack als Bonus kostenlos dazu. Darin enthalten sind drei unterschiedliche Skins, sechs Metallic-Farben, drei id-Logomuster für Waffen und Rüstungen und sechs Hacking-Module, die im Multiplayer die Statuswerte kurzfristig verbessern.
Doom ist mit seinen Dämonen und seiner Gewalt sicherlich nicht für jeden etwas, doch die Fans dürfen sich auf alt bewährtes freuen: Gewaltige Dämonen, Hellknights, hartnäckige Boss-Gegner, zerstörerische Waffen und schnelle Bewegungen. Egal ob Multiplayer oder Einzelspielerkampagne; Doom ist und bleibt Shoot-and-Run in bestform. Der Spieler kann, bei belieben, das Game zusätzlich um den Spieleditor SnapMap erweitern und damit selber kreativ werden; eigene Inhalte erstellen, spielen und mit der ganzen Welt teilen. Ein wenig Sandboxing hat bisher schließlich noch keinem Spiel geschadet.

Das Spiel ist dabei in jeder Hinsicht krass: Starke Sounds, hübche Beleuchtungseffekte durch die eigens entwickelte id Tech Engine 6 mit 60 Bildern in der Sekunde in Full HD und wohlbekannte Waffen. Egal ob Shotgun, Kettensäge oder Raketenwerfer, Doom sorgt für jede Menge Pixelblut und Brutalität. Eine Begrenzung für Waffen gibt es übrigens nicht. So kann der Spieler bei belieben ALLE seine Lieblingswaffen mitnehmen und ordentlich drauf los ballern. Schützende Blockaden gibt es dafür kaum. Das Spiel lebt durch seine Bewegung. Pausen sind hier fehl am Platz.

Vor kurzem hat Bathesda sich zudem zu glichen Mikrotransaktionen im neuen Doom geäußert. Als ein Spieler sich besorgt aufgrund der Collector's Edition und dessen Inhalte zeigte, beruhigte der Publisher die Community indem sie sagte, dass es definitiv keine Ingame-Käufe gegen echtes Geld im Shooter geben würde. Doom möchte also auf Mikrotransaktionen gänzlich verzichten.

Den 13. Mai 2016 habe ich mir schon im Kalender markiert und spätestens zu diesem Zeitpunkt werdet ihr noch einmal etwas von mir über DOOM lesen können. Bis dahin die Frage auf euch: Auf welche Games freut ihr euch die nächsten Wochen/Monate besonders?
Google Plus

Über Nonsense Entertainment

Hinter Nonsense Entertainment verbirgt sich Vollzeitgeek, Motion Picture-Enthusiastin und Internetfreundin Sarah Weiher. Besonders gerne befasst sie sich mit der Internetkultur, Rollenspielen, Science Fiction-Literatur, Netflix Serien und dem Storytelling.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen